warning icon

Unsere Schule stellt sich vor



Gegründet im Jahre 1953 ist die Gemeinschaftsgrundschule am Fersenbruch seit der Auflösung der Katholischen Grundschule (KGS Fersenbruch) im Jahre 2002 die einzige Grundschule im Gelsenkirchener Stadtteil Heßler.



Unsere Schule verfügt über ein großzügiges Raumangebot. Die Klassenräume sind groß, geräumig und hell, da sie auf der Sonnenseite liegen. Durch elekronisch gesteuerte, flexibel schaltbare Sonnenblenden sind unsere Klassenräume vor intensiver Sonneneinstrahlung geschützt, sodass möglichst immer eine angenehme Raumtemperatur vorherrscht.

Unsere große, multimedial eingerichtete Aula ist flexibel zu möblieren, sodass sie nicht nur unserem Musikunterricht dient, sondern auch für Musik-, Theater und Filmvorführungen zur Verfügung steht. Sie fungiert auch als repräsentativer Ort für Elternversammlungen und Informationsveranstaltungen.

Im Verwaltungstrakt im Erdgeschoss sind Schulleiterdienstzimmer, das Sekretariat sowie das Lehrerzimmer untergebracht.

Die zur Schule gehörende Sporthalle ist teilbar und mit zahlreichen Groß- und Kleingeräten ausgestattet.



Unser Pausenhof wurde im Schuljahr 2003/2004 neu gepflastert und bietet einen großzügigen Bewegungsraum, der für das Radfahrtraining mit einem Straßennetz gestaltet wurde.

Ein vom Förderverein unserer Schule gestiftetes Klettergerüst, eine Kletterwand und eine festinstallierte Tischtennisplatte bieten neben drei großen Fußballbereichen die Möglichkeit einer vielfältigen Pausengestaltung. Weiterhin verfügt das Schulhofgelände über eine Garage, in welcher eine große Auswahl an abwechslungsreichen Pausenspielzeugen aufbewahrt wird. Die Ausgabe und Rücknahme der Spielzeuge werden von den Kindern der Jahrgangsstufen 3 und 4 in wechselnden Kleingruppen selbstständig durchgeführt.






Für die Instandhaltung der Gebäude ist unser Hausmeister Herr Venohr verantwortlich.

Seit Herbst 2004 ist unsere Schule Offene Ganztagsgrundschule. In Kooperation mit der AWO werden hier täglich 120 Kinder in 5 Gruppen betreut. Die Betreuung findet montags bis freitags in der Kernzeit von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr statt, bei Berufstätigkeit der Eltern montags bis donnerstags bis 17:00 Uhr, freitags bis 16:00 Uhr.
In den Herbst-, Weihnachts- und Osterferien sowie während drei Wochen der Sommerferien gilt ein besonderes Ferienangebot innerhalb der Betreuung von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

Die Offene Ganztagsgrundschule ist in einem Nebengebäude, der ehemaligen katholischen Grundschule, untergebracht. Auch hier gibt es ein großzügiges Raumangebot. Alle Räume wurden von der Stadt renoviert und für die Kinder passend und ansprechend gestaltet. Im Gebäude befinden sich 4 großzügige Gruppenräume, ein Essbereich, eine Küche sowie ein Verwaltungszimmer.

Zusätzlich bieten wir die Verlässliche Betreuung nach Schulschluss bis 13.25 Uhr an. Für diese Form der Betreuung ist eine gesonderte Anmeldung erforderlich. Den Kindern steht hier nach Schulschluss ein liebevoll gestalteter und eingerichteter Fertigbaucontainer zur Verfügung. Hier können sie auf freiwilliger Basis ihre Hausaufgaben selbstständig erledigen, basteln, malen oder spielen.

Im Bereich des Offenen Ganztags und der Verlässlichen Betreuung arbeiten vier Gruppenleitungen (Erzieherinnen und langjährige Betreuungskräfte) sowie 6 Ergänzungskräfte. Sie werden unterstützt durch Honorarkräfte, welche Angebote im Freizeitbereich gestalten und übernehmen.